The child and adolescent euthanasia program in Styria. In memory of the forgotten child victims of the Nazi regime at the former St. Anna Children's Hospital in Graz and the Grazer Feldhof in a medical context and a context of child supervision.

 
in German:
Die Kinder- und Jugendeuthanasie in der Steiermark Im Gedenken der vergessenen Kinderopfer des NS-Regimes des ehemaligen St. Anna Kinderspitals Graz und des Grazer Feldhofs im Kontext der historischen Medizin und Kinderbetreuung

Project

 

Applicant

Karl Franzens University Graz, Institute of History - Austrian History

in German:
Karl Franzens Universität Graz Institut für Geschichte - Österreichische Geschichte

Type

Commemoration / remembrance

Category

Research project

Approved

19 Nov 2018

Funding

National Fund budget

Location

Austria

Description

Translation coming soon

in German:
Das Ziel des Projekts wird eine umfassende Aufnahme der steirischen Kinder- und Jugendopfer des NS-Regimes (bis 18 Jahre) im Grazer Kinderspital und im Grazer Feldhof und möglicher anderer steirischer Institutionen in Form von Datenbanken sein, um auch eine ungefähre Opferzahl zu erhalten. Mit den Datenbanken, die auf Basis von Archivquellen erstellt werden, sollen soziale, medizinhistorische und regionale Analysen durchgeführt und dokumentiert werden. Nach Abschluss sollen die Datenbanken die Möglichkeit zu biografischen Forschungen bieten, da die Erinnerungen an verstorbene Kinder bereits verblassen und familiäre Zeitzeugen versterben. Ein weiterer Schwerpunkt werden Archivrecherchen über Transporte in Tötungsanstalten, Verlegungen in andere Anstalten und Erziehungsanstalten im damaligen Deutschen Reich, abhängig von der Archivlage, sein. Nach Projektabschluss sind neben einer Projektstudie eine Publikation und ein Gedenkbuch geplant, um die vergessenen Kinderopfer in der Steiermark vor dem Vergessen zu bewahren. Das Projekt stellt einen wesentlichen Beitrag zur historischen Aufarbeitung der NS-Euthanasie in Österreich dar.

Website

Please note

The project contents and descriptions are based primarily on the submissions of the project applicants. These submissions are edited for publication and translated into English. Although it is subjected to rigorous checks, the National Fund does not guarantee the accuracy or completeness of the information provided.