'The Darien Dilemma' - Dokumentarfilm

Projekt

 

Beschreibung

Zu Beginn des Zweiten Weltkrieges versuchten um die 1000 jüdische Flüchtlinge aus Wien nach Israel zu gelangen. Das Schiff 'Darian', das die Flüchtlinge hätte abholen sollen, ist nie gekommen. Der israelische Geheimdienst Mossad, dem das Schiff gehörte, hat es an die Engländer verkauft, um die Kriegsführung gegen die Nazis zu begünstigen. Die festsitzenden Flüchtlinge wurden von der nationalsozialistischen Armee eingeholt, verhaftet und größtenteils ermordet. Der Film untersucht das Dilemma, welches zu dieser Katastrophe geführt hatte. Es werden noch lebende Zeitzeugen interviewt und historische Ereignisse nachgestellt. Der Film soll dieses traurige Kapitel der Geschichte aufarbeiten und die komplizierte Situation, sowohl des Mossad als auch der Flüchtlinge, beleuchten.

AntragstellerInnen

ESRA – Psychosoziales Zentrum

Website

Standort

Beschluss

25.05.2005

Kategorie

Dokumentarfilm

Schwerpunkt

Gedenken / Erinnern

Fördermittel

"Raubgold"-Fonds

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.