16. Zentrales Seminar: “weg-gesperrt“

Projekt

 

Beschreibung

Das 16. Seminar in Krems hat zwei miteinander verbundene Schwerpunkte. Zunächst beschäftigt es sich am Beispiel des Gefangenenhauses Stein mit der Funktion der Institution Gefängnis im Nationalsozialismus. Weiters behandelt es ausgehend vom Massaker an Gefangenen im Gefängnis Stein und im nahegelegenen Hadersdorf im April 1945 die Kriegsverbrechen insbesondere am Beispiel Niederösterreich. Die Institution Gefängnis und ihre gesellschaftliche Funktion soll historisch verortet werden und insbesondere der Frage nach der spezifischen Rolle von Gefängnissen nachgegangen werden. Neben historischen Vorträgen und der Exkursion an die Orte der Gewaltverbrechen werden wieder unterrichtspraktische Einheiten angeboten, welche den Transfer der Seminarinhalte in den Schulunterricht stützen.

AntragstellerInnen

Nationalsozialismus und Holocaust – erinnern.at

Website

Standort

Beschluss

15.05.2017

Kategorie

Seminar / Symposium / Tagung

Schwerpunkt

Gedenken / Erinnern

Fördermittel

Nationalfonds-Budget

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.