Zeitgeschichtetag 2018

Projekt

 

Beschreibung

Der Österreichische Zeitgeschichtstag ist seit 24 Jahren ein renommiertes Forum für den inhaltlichen Austausch von ZeithistorikerInnen aus dem In- und Ausland. Im Jahr 2018 wird er zum 25-Jahr-Jubiläum vom Institut für Zeitgeschichte an der Universität Wien ausgerichtet und vom 05. bis 07. April 2018 in den Räumlichkeiten des Instituts für Publizistik und Kommunikationswissenschaft in der Währingerstraße 29 stattfinden. Im Zuge dessen erwarten wir entsprechend der letzten Jahre knapp 200 ReferentInnen, 30 ModeratorInnen, ein Fachpublikum aus dem In- und Ausland, zahlreiche Studierende der Universiät Wien, eine interessierte Öffentlichkeit und viel mediale Berichterstattung über Veranstaltungen und Diskussionspanels. Aus Anlass wichtiger historischer Jahrestage, insbesondere in Hinblick auf die Geschehnisse in Österreich 1938, wird vom starken Interesse ausgegangen, da österreichweit Gedenk- und Erinnerungsprojekte im Zuge der Tagung ebenfalls präsentiert und zur Diskussion gestellt werden sollen. Der wichtigste Schwerpunkt wird das 80-jährige Jubiläum des Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich sein.

AntragstellerInnen

Verein zur wissenschaftlichen Aufarbeitung der Zeitgeschichte c/o Institut für Zeitgeschichte der Universität Wien

Website

Standort

Beschluss

02.03.2018

Kategorie

Seminar / Symposium / Tagung

Schwerpunkt

Gedenken / Erinnern

Fördermittel

Nationalfonds-Budget

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.