Michael Koschat: Urgesund und kerndeutsch. Kärntens bildende Kunst im Schatten des Hakenkreuzes. Streiflichter und Gedankensplitter

Projekt

 

Beschreibung

Eine primäre Zielsetzung des NS-Regimes lag darin, auf der Grundlage rassenpolitischer Kriterien, weltanschaulicher Prämissen sowie einer bürokratischen Radikalisierung und rigiden Klientelpolitik restlos zu kontrollieren, wer am Kunstbetrieb teilnahm. Die Kontamination der Kunst und ihrer Rezeption mit normierenden Selektionskriterien und Reglementierungen trug den Staatsterror in das Feld der Kultur. Neben bislang wenig beleuchteten Aspekten zu bekannten Namen wie Werner Berg, Arnold Clementschitsch, Josef Dobner, Anton Kolig, Switbert Lobisser oder Karl Truppe liegt der Fokus dieser Studie schwerpunktmäßig auf „Kleinmeistern“ wie Otto Bestereimer, Heinrich Ebner, Hans Kleinert, Josef Prokop und Kurt Weiß sowie deren Agieren im ausgeprägten Patronagesystem und über den Kunstverein für Kärnten institutionalisierten Beziehungsgeflecht des NS-Kunstbetriebes. Weitere Themen sind die evidenten Kontinuitäten im Bereich des Kunstschaffens und der Kunstkritik nach 1945 sowie das Problemfeld des NS-Kunstraubes und die zum Teil willfährige Involvierung von Kärntner Kunsthistorikern (Walter Frodl, Bruno Grimschitz).

AntragstellerInnen

Hermagoras Verein Klagenfurt – Mohorjeva druzba v Celovdu

Website

Standort

Beschluss

02.03.2018

Kategorie

Buchprojekt

Schwerpunkt

Gedenken / Erinnern

Fördermittel

Nationalfonds-Budget

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.

Publikationen / Medien

 

Titel

"Urgesund" und "kerndeutsch"

Untertitel

Kärntens bildende Kunst im Schatten des Hakenkreuzes : Streiflichter und Gedankensplitter

Verlag

Hermagoras Mohorjeva

Ort

Klagenfurt/Celovec; Ljubljana/Laibach; Wien/Dunaj

Erscheinungsjahr

2017

ISBN

9783708609171

Titelbild