Das Novemberpogrom 1938 in Innsbruck: Schauplätze des Terrors

Projekt

 

AntragstellerInnen

Israelitische Kultusgemeinde für Tirol und Vorarlberg

Schwerpunkt

Gedenken / Erinnern

Kategorie

Archivierungsprojekt

Beschluss

19.11.2018

Fördermittel

Nationalfonds-Budget

Ort

Österreich

Beschreibung

Anlässlich des Gedenjahres 2018 wurden mit dem historischen Quellenmaterial von hunderten Täter- und Zeugenberichten die Mordanschläge und sämtliche weitere Überfälle in Wohnungen penibel und umfassend rekonstruiert. Es sind Geschichten entstanden, die sich im historischen Präsens in leicht fassbarem Tonfall und flüssiger Lesbarkeit an ein breites Publikum wenden und gerade auch SchülerInnen einen jugendgemäßen Einstieg in die Thematik ermöglichen. Diese Geschichten sollen der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Um den Zugang zu den Geschichten möglichst barrierefrei zu gestalten, werden die Texte auf der Homepage von erinner.at veröffentlicht.

Website

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.