80 Jahre nach dem Novemberpogrom 1938

Projekt

 

AntragstellerInnen

Misrachi Österreich

Schwerpunkt

Gedenken / Erinnern

Kategorie

Seminar / Symposium / Tagung

Beschluss

19.11.2018

Fördermittel

Nationalfonds-Budget

Ort

Österreich

Beschreibung

In der Zeit der Shoah versuchten jüdische Gemeinden und Organisationen in den Ghettos das jüdische Leben (in den Familien, in den Synagogen, in den Erziehungsinstitutionen) soweit wie möglich aufrecht zu erhalten. Verschiedene namhafte Historiker versuchen diese zum Teil in der Forschung bislang vernachlässigten Bereiche in das Zentrum ihrer Betrachtung zu stellen. Solcherart werden die Opfer der Shoah nicht nur als Objekte von Handlungen anderer gesehen, sondern als Subjekte, als Träger eigener Handlungen. Die Ergebnisse dieser Forschungen sollen im Rahmen des Symposiums vorgestellt werden.

Website

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.