Herausgabe eines Sammelbands zum Thema „Die jüdische Bevölkerung der Region Bucklige Welt – Wechselland“

Projekt

 

Beschreibung

„Als ob es uns nie gegeben hätte“ – Jüdinnen und Juden in der niederösterreichischen Region Bucklige Welt/Wechselland. In dem Forschungsprojekt „Die jüdische Bevölkerung der Region Bucklige Welt – Wechselland“ wurde nun in den vergangenen zwei Jahren die Geschichte der jüdischen Bevölkerung in 26 Gemeinden der Region von der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis zur deren Verfolgung, Vertreibung und Ermordung in den Jahren 1938 bis 1945 erforscht. Ein zwanzigköpfiges Forscherteam hat akribisch recherchiert sowie zahlreiche Interviews mit noch lebenden ZeitzeugInnen geführt. Mit dem geplanten Buchprojekt sollen die Forschungsergebnissse sowohl einer regionalen Öffentlichkeit als auch einer überregionalen Fachöffentlichkeit präsentiert werden. Das Buch wird in Zusammenarbeit mit dem Kral Verlag realisiert und ist als Sammelband konzipiert. Die Beiträge über die Geschichte der Jüdinnen und Juden in den 26 Gemeinden der Region werden mit Originaldokumenten, historischen Fotografien und Auszügen aus lebensgeschichtlichen Erinnerungen anschaulich ergänzt. Das Buch soll im Februar 2019 im Rahmen der niederösterreichischen Landesausstellung publiziert werden.

AntragstellerInnen

Verein Tourismus Bucklige Welt

Website

Standort

Beschluss

19.11.2018

Kategorie

Buchprojekt

Schwerpunkt

Gedenken / Erinnern

Fördermittel

Nationalfonds-Budget

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.