Häuser der Ewigkeit – Jüdische Friedhöfe erzählen

Projekt

 

AntragstellerInnen

Raum.Film

Schwerpunkt

Gedenken / Erinnern

Kategorie

Filmprojekt

Beschluss

19.11.2018

Fördermittel

Nationalfonds-Budget

Ort

Österreich

Beschreibung

Gemeinsam mit der ORF III Redaktion ist eine TV-Dokumentation in der Länge von 45 Minuten projektiert, welche die Geschichte der jüdischen Friedhöfe in Wien erzählt. Anhand bedeutender Eckpfeiler der Vergangenheit werden namhafte Vertreter des einstigen jüdischen Großbürgertums porträtiert. Viele von ihnen wurden später Opfer der nationalsozialistischen Verfolgung. Dies aus zweierlei Gründen: Zum einen war diese Zeit die Blütezeit des Judentums in Wien und zum anderen sind es die Geschichten einzelner Wiener Juden dieser Zeit, die bis heute sichtbaren Einfluss des Lebens der Metropole Wien haben. Mehr als 350.000 Juden wurden in den letzten Jahrhunderten in Wien begraben. Viele davon könnten Geschichten erzählen. Einige von ihnen können so zu Wort kommen. Sie erzählen über ihr Leben und eine Zeit in der in Wien der Grundstein für die Gegenwart in vielen Bereichen gelegt wurde. Dazu werden Experten interviewt, die sich mit Jüdischen Friedhöfen auseinandergesetzt haben.

Website

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.