Marko Feingold – ein jüdisches Leben

Projekt

 

Beschreibung

Ausgehend von der jahrelangen Tätigkeit Marko Feingolds als Zeitzeuge und seinem besonderen Einsatz im Bereich der Schulvermittlung wird für diesen Film in der Verwertung ein besonderes Augenmerk auf den Schulvorstellungen liegen. Hanna Feingold, die Witwe von Marko Feingold, hat bereits ihre Unterstützung für den Film zugesagt und ihre Bereitschaft erklärt, sowohl für Sonderscreenings als auch für Schulvorstellungen als Gast und Gesprächspartnerin in Salzburg und allen Bundesländern zur Verfügung zu stehen.

AntragstellerInnen

Stadtkino Filmverleih und Kinobetriebsgesellschaft

Website

Standort

Beschluss

15.05.2020

Kategorie

Dokumentarfilm

Schwerpunkt

Gedenken / Erinnern

Fördermittel

Nationalfonds-Budget

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.