Songspiel Mahagonny - Kurt Weill, Brecht Veranstaltung als szenische Kammeroper im Porgy & Bess

Projekt

 

Beschreibung

Als OrchestermusikerInnen und SängerInnen fungieren StudentInnen und AbsolventInnen der Universität für Musik und darstellende Kunst der Stadt Wien und des Konservatoriums der Stadt Wien. Hier soll ein Bewusstsein für verfemte Kunst in NS-Regime geschaffen werden, sowohl unter den jungen TeilnehmerInnen als auch im Publikum. „Mahagonny“ mit seinen Brecht-Texten gegen das Establishment, Korruption und Diktatur ist besonders heute beim weltweit ansteigenden Antisemitismus wieder aktueller denn je und spricht besonders junge Leute an. Von den Nazis verfolgt, mussten Weill und Brecht ins Exil flüchten. Ziel ist es junge ZuschauerInnen in Wien in einem Wiener Szene-Jazz-Club wie dem bekannten Porgy & Bess, in Krakau als auch in Lissabon gerade durch eine Kammeroper wie „Mahagonny“ zu sensibilisieren und auf emigrierte KünstlerInnen wie Kurt Weill, Bert Brecht und Lotte Lenya aufmerksam zu machen, die mit ihren Themen zeitlos aktuell sind.

AntragstellerInnen

Musiktheater Wien

Standort

Beschluss

21.12.2020

Kategorie

Kunst- und Kulturprojekt

Schwerpunkt

Gedenken / Erinnern

Fördermittel

Nationalfonds-Budget

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.