Otto Neurath: Gesammelte Schriften

Projekt

 

Beschreibung

Otto Neurath, *10.12.1882 in Wien, +22.12.1945 in Oxford, zählt international zu den brillantesten und kreativsten Köpfen der österreichischen Moderne – in Theorie und Praxis: einerseits als Pionier des weltberühmten Wiener Kreises des Logischen Empirismus mit empiristischer Enzyklopädie der Einheitswissenschaft, andererseits als Wirtschafts- und Sozialreformer von der Sozialisierung über den Siedlungs- und Städteausbau bis hin zu seiner internationalen Bildsprache (Wiener Methode der Bildstatistik). Auf Letztere konzentrierte er sich im Exil. Als Austromarxist flüchtete Neurath bereits 1934 vor der Verfolgung durch das austrofaschistische Regime nach Den Haag, wo er die International Foundation for Visual Education aufbaute. Vor der deutschen Besatzung flüchtete er erneut 1940 nach England. Aus Anlass der 75. Wiederkehr von Otto Neuraths Todestag 2020 hat sich die Wiener Kreis Gesellschaft entschlossen, eine ergänzte Neuauflage der bisherigen, vergriffenen Bände zusammen mit der Fertigstellung der geplanten drei Bände zu realisieren und mit aktuellen Einleitungen zu versehen.

AntragstellerInnen

LIT Verlag

Website

Standort

Beschluss

21.12.2020

Kategorie

Buch

Schwerpunkt

Gedenken / Erinnern

Fördermittel

Nationalfonds-Budget

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.