Programm zur Unterstützung österreichischer Holocaust-Überlebender

Projekt

 

Beschreibung

Das Ziel des österreichischen Projekts in New York besteht darin, den ehemaligen österreichischen Opfern der NS-Verfolgung eine Mischung aus fortgeschrittener Fallbetreuung und diversen Sozialdienstleistungen zur Verfügung zu stellen, damit sie weiterhin ein unabhängiges Leben führen und in Würde alt sein können. SozialarbeiterInnen beraten österreichische Überlebende bei einer Vielzahl von Anliegen, wie etwa medizinische Bedürfnisse, Verschlechterung des Gesundheitszustandes, soziale und emotionale Probleme, Rechtsangelegenheiten, Betreibung von Ansprüchen aller Art sowie Restitutionsangelegenheiten. SozialarbeiterInnen sind praktisch die wichtigsten VertreterInnen und FürsprecherInnen der KlientInnen und sorgen dafür, dass die erforderliche Unterstützung auf allen Ebenen zur Verfügung steht. Diese Kerndienste umfassen die fortgeschrittene Fallbetreuung, Hausarbeit und Haushaltsführung, geförderte Heimpflege, Unterstützung bei der Regelung der persönlichen finanziellen Angelegenheiten, Sozial- und Freiwilligenprogramme und finanzielle Nothilfe.

AntragstellerInnen

Selfhelp Community Services

Website

Standort

Vereinigte Staaten | auf Landkarte anzeigen

Beschluss

26.04.2022

Kategorie

Soziales Programm

Schwerpunkt

soziale / sozialmedizinische Projekte

Fördermittel

Nationalfonds-Budget

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.