Psychosocial support provided to Austrian Holocaust survivors and their families in Israel

Projekt

 

Beschreibung

AMCHA ist das nationale israelische Zentrum für psychosoziale Unterstützung von Überlebenden des Holocaust und deren zweiter Generation. AMCHA bietet ein umfassendes Netzwerk psychischer Gesundheitsversorgung und psychosoziale Unterstützung. Ein umfassendes Netzwerk an psychischer Gesundheitsversorgung und psychosozialer Unterstützung umfasst Psychotherapie, Klubs zur psychosozialen Unterstützung der Gemeinschaft, therapeutische Maßnahmen zu Hause durch professionelle SozialarbeiterInnen und Hausbesuche von beaufsichtigten Freiwilligen. Das Programm wird sowohl innerhalb der Zentren von AMCHA, die in ganz Israel (inklusive Nahariya, Kiryat Motzkin, Haifa, Netanya, Ramat Gan, Tel Aviv, Rehovot, Jerusalem, Ashkelon, Ashdod und Beer Sheva) verteilt sind, als auch zu Hause durchgeführt. 2022 soll sich AMCHA auch weiterhin speziell österreichischer Überlebender in Israel annehmen können.

AntragstellerInnen

AMCHA – National Israeli Center for Psychosocial Support of Survivors of the Holocaust and the Second Generation

Website

Standort

Beschluss

26.04.2022

Kategorie

Soziales Programm

Schwerpunkt

soziale / sozialmedizinische Projekte

Fördermittel

Nationalfonds-Budget

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.