Die Stumme Serenade von Korngold als österreichische szenische Aufführung

Projekt

 

Beschreibung

Die „Stumme Serenade“ von Korngold, als musikalische Komödie bezeichnet, wird als österreichische szenische Erst-Aufführung mit israelischen und jungen Sängern aus Österreich unter der Schirmherrschaft des israelischen Botschafters Herrn Rodgold und des deutschen Botschafters mit dem Musiktheater Wien, dem Landestheater Linz und exil.arte/Prof. Gruber in Wien mit zwei szenischen Wiener Erst-Aufführungen im November 2022 geplant.

AntragstellerInnen

Musiktheater Wien

Standort

Beschluss

26.04.2022

Kategorie

Kunst- und Kulturprojekt

Schwerpunkt

Gedenken / Erinnern

Fördermittel

Nationalfonds-Budget

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.