Steine der Erinnerung im Jahr 2022

Projekt

 

Beschreibung

Ziel des Vereins ist es, den Ermordeten in ihren Heimatbezirken wieder einen Platz zu geben. Für die Form des Gedenkens wurden Messingplatten, „Steine der Erinnerung“, gewählt, die in den Böden vor den Häusern, in welchen die Opfer ihren Lebensmittelpunkt hatten, eingelassen werden. Für das Jahr 2022 plant der Verein acht Eröffnungen in sieben Bezirken (2, 7, 9, 10, 14, 18, 19) mit ca. 40 Stationen der Erinnerung. Es werden jeweils eine Broschüre für die Bezirke 2, 7 und 18 sowie Begleitfolder für alle anderen Bezirke erstellt.

AntragstellerInnen

Verein Steine der Erinnerung an jüdische Opfer des Holocausts

Website

Standort

Beschluss

26.04.2022

Kategorie

Gedenktafel

Schwerpunkt

Gedenken / Erinnern

Fördermittel

Nationalfonds-Budget

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.