Heinrich Wildner Tagebücher 1938–1944. Herausgegeben von Gertrude Enderele-Burcel

Projekt

 

Beschreibung

Frau Enderle-Burcel befasst sich in ihrem Buch mit den detaillierten Angaben aus den Tagebüchern von Heinrich Wildner zu Geschehnissen in Wien, zu Kriegs- und Frontereignissen, zum Verhalten vieler seiner ehemaligen Kollegen aus Verwaltung und Politik, zu Gerüchten, aber auch zu der von ihm wahrgenommenen, rasch eintretenden antideutschen Stimmung in Wien.

AntragstellerInnen

Böhlau Verlag

Website

Standort

Beschluss

26.04.2022

Kategorie

Buchprojekt

Schwerpunkt

Gedenken / Erinnern

Fördermittel

Nationalfonds-Budget

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.