'Hitlers langer Schatten' von Christian Thonke

Projekt

 

Beschreibung

In seinem Buch 'Hitlers langer Schatten' untersucht der Verfasser die Langzeitfolgen der NS-Diktatur in Bezug auf die 'Wiedergutmachung', sowohl in der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg, als auch in der Gegenwart. Er beschäftigt sich mit der Frage, warum europäische Steuerzahler und Unternehmen für Verbrechen, die mehr als fünfzig Jahre zurückliegen, und die sie in den meisten Fällen nicht verursacht haben, bezahlen. Mit Hilfe von Politik, Gerichten, Anwälten und Geld wird der Versuch unternommen, Gerechtigkeit zu schaffen, 'Wiedergutmachung' zu üben für das zentrale Thema der Moderne, den Völkermord.

AntragstellerInnen

Böhlau Verlag

Website

Standort

Beschluss

05.11.2003

Kategorie

Buchprojekt

Schwerpunkt

Gedenken / Erinnern

Fördermittel

Nationalfonds-Budget

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.

Publikationen / Medien

 

Titel

Hitlers langer Schatten

Untertitel

Der mühevolle Weg zur Entschädigung der NS-Opfer

Autoren / Herausgeber

Thonke, Christian

Verlag

Böhlau

Ort

Wien

Erscheinungsjahr

2004

Seitenzahl

179

ISBN

9783205772019

Titelbild