Mahnmal für die Opfer vom Spiegelgrund

Projekt

 

Beschreibung

Im Jahr 2000 wurde über die Penzinger Vereinigung für Kultur und Freizeit ein Ideenwettbewerb an den Hauptschulen, Gymnasien und der Höheren Graphischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt in Wien 14 durchgeführt. Von einer Fachjury wurde der Entwurf von Tanja Walter, Schülerin der Höheren Graphischen Bundeslehr- und Versuchsanstalt Wien 14, auf den ersten Platz gereiht. Gemeinsam mit Überlebenden und Angehörigen wurde nun als Standort für das Mahnmal die Wiese vor dem Jugendstiltheater, direkt beim Krankenhaus fixiert.

AntragstellerInnen

Bezirksvorstehung Penzing

Website

Standort

Beschluss

24.05.2004

Kategorie

Denkmal

Schwerpunkt

Gedenken / Erinnern

Fördermittel

Nationalfonds-Budget

Fotos

Hinweis

Inhalt und Beschreibung der Projekte basieren grundsätzlich auf Angaben der jeweiligen AntragstellerInnen. Diese werden vom Nationalfonds für die Veröffentlichung auf der Website redigiert und anschließend ins Englische übersetzt. Trotz sorgfältiger Prüfung kann keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten übernommen werden.