Dr. Christoph Kainz verstorben

Nationalfonds der Republik Österreich trauert um langjähriges Mitglied des Steering Committee zur Neugestaltung der Österreich-Ausstellung in Auschwitz.

Mit großer Bestürzung und Trauer teilen wir mit, dass der Vertreter des Zukunftsfonds im Steering Committee zur Neugestaltung der österreichischen Länderausstellung in Auschwitz, Dr. Christoph Kainz, am Freitag, 23. Februar 2018 überraschend verstorben ist.

Das Gelingen der Neugestaltung der österreichischen Ausstellung in Auschwitz als wichtige Erinnerungsarbeit im Sinne eines würdigen Gedenkens war ihm ein persönliches Anliegen. Wir haben ihn als Person sowie sein Engagement, seine Integrität und seine um Lösungen bemühte Haltung sehr geschätzt und waren für sein immer offenes Ohr sehr dankbar.

Christoph Kainz wird uns fehlen.

Von der Opferthese zur europäischen Erinnerungskultur?
Dr. Christoph Kainz (Dritter von links) bei der Präsentation zur Neukonzeption der österreichischen Länderausstellung in Auschwitz-Birkenau in der Diplomatischen Akademie Wien, 29. Jänner 2015
Foto: Diplomatische Akademie/Ernst Weingartner