Nationalfonds auf der Messe "BUCH WIEN"

Als besondere Aktivität zum Gedenkjahr 2018 stellt der Nationalfonds die Buchreihe "Erinnerungen. Lebensgeschichten von Opfern des Nationalsozialismus" auch auf der Messe BUCH WIEN vom 7. bis 11. November 2018 einer breiteren Öffentlichkeit vor.

Am Sonntag, 11. November um 12 Uhr wird Dr.in Renate S. Meissner, stv. Generalsekretärin und wissenschaftliche Leiterin des Nationalfonds sowie Herausgeberin der Buchreihe, mit Mag.a Susanne Altschul auf der Mastercard-Bühne ein etwa halbstündiges Gespräch führen, bei dem auch Text-Auszüge aus Band 5 der Buchreihe "Erinnerungen" zum Schwerpunkt "Exil in Australien" gelesen werden. Susanne Altschul ist die Tochter von Heinz Altschul, dessen Lebensgeschichte als eine von 21 Lebens- und Fluchtgeschichten österreichischer NS-Überlebender im fünften Band der Buchreihe abgedruckt ist.

Wir würden uns freuen, Sie an unserem Stand E28 und bei der Lesung begrüßen zu dürfen!

Buchreihe "Erinnerungen. Lebensgeschichten von Opfern des Nationalsozialismus"

Buchreihe 'Erinnerungen. Lebensgeschichten von Opfern des Nationalsozialismus' (c) Nationalfonds
Buchreihe 'Erinnerungen. Lebensgeschichten von Opfern des Nationalsozialismus'
Foto: Nikolaij Kreinjobst Nationalfonds