Dr.in Renate S. Meissner

Stellvertretende Generalsekretärin und wissenschaftliche Leiterin des Nationalfonds

Stellvertretende Leitung des Nationalfonds der Republik Österreich für Opfer des Nationalsozialismus (seit 1995) und Bereichsleiterin des Nationalfonds (seit 2001) sowie Zuständigkeit für die Abwicklung der im Washingtoner Abkommen geregelten Mietrechtsentschädigung (seit 2001). Personalleiterin des Nationalfonds und des Allgemeinen Entschädigungsfonds für Opfer des Nationalsozialismus (seit 2003). Wissenschaftliche Leiterin des Nationalfonds (seit 2006).

1995 Universität Wien, Studium der Ethnologie und der Judaistik (Dr. phil., Univ.-Lek.).

Referentin des Nationalfonds (1995—2001), Mitaufbau der Organisation, insbesondere Gestaltung und Umsetzung des Leitkonzepts des sensiblen Umgangs mit den Opfern des Nationalsozialismus. Verantwortliche für die wissenschaftliche Aufarbeitung und die autobiografische Aufzeichnung von Lebensgeschichten der Betroffenen.

Dr.in Renate S. Meissner
Dr.in Renate S. Meissner